nicht


nicht
• nịcht
– nicht wahr?
– gar nicht
– nicht einmal, nicht mal
– mitnichten
– zunichtemachen, zunichtewerden
Getrennt- od. Zusammenschreibung in Verbindung mit Adjektiven und Partizipien {{link}}K 60{{/link}}:
Dnicht berufstätige oder nichtberufstätige Frauen
Dnicht flektierbare oder nichtflektierbare Wörter
– die Darstellung ist Dnicht amtlich oder nichtamtlich
– dieses Kind ist Dnicht ehelich oder, Rechtssprache meist, nichtehelich
– die Sitzung war Dnicht öffentlich oder nichtöffentlich
– die Dnicht Krieg führenden oder nichtkriegführenden Parteien
Dnicht leitende oder nichtleitende Stoffe
– die Dnicht organisierten oder nichtorganisierten Arbeiter
Dnicht rostende oder nichtrostende Stähle
– eine Dnicht zutreffende oder nichtzutreffende Behauptung
DNichtzutreffendes oder nicht Zutreffendes streichen {{link}}K 72{{/link}}
Nur getrennt schreibt man, wenn sich »nicht« auf größere Textteile, z. B. einen ganzen Satz, bezieht:
– die Sitzung kann nicht öffentlich stattfinden
– Frauen, die nicht berufstätig sein konnten ...
Schreibung substantivierter Infinitive {{link}}K 27{{/link}} und {{link}}K 82{{/link}}:
– das Nichtkönnen; das Nichtwissen; das Nichtwollen
Aber: das Nicht-bekannt-Sein; das Nicht-loslassen-Können; das Nicht-wissen-Wollen

Die deutsche Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • nicht? — nicht? …   Deutsch Wörterbuch

  • nicht da — nicht da …   Deutsch Wörterbuch

  • Nicht — bezeichnet: eine Negation das Komplement Gatter, siehe Nicht Gatter Nicht ist der Familienname folgender Personen: Kristian Nicht (* 1982), deutscher Fußballtorwart Kerstin Kaiser Nicht (* 1960), deutsche Politikerin (Die Linke) Siehe auch:… …   Deutsch Wikipedia

  • nicht- — Nicht [nɪçt] <Präfixoid>: 1. <mit Basissubstantiv als Personenbezeichnung>: Nichtfachmann; Nichtmitglied; Nichtschwimmerin; Nichtchrist; Nichtkatholikin; Nichtachtung; Nichtweitergabe; Nichtgewünschtes (auch: nicht Gewü …   Universal-Lexikon

  • Nicht- — Nicht [nɪçt] <Präfixoid>: 1. <mit Basissubstantiv als Personenbezeichnung>: Nichtfachmann; Nichtmitglied; Nichtschwimmerin; Nichtchrist; Nichtkatholikin; Nichtachtung; Nichtweitergabe; Nichtgewünschtes (auch: nicht Gewü …   Universal-Lexikon

  • nicht — 1. Zigarette? Danke, ich rauche nicht. 2. Wie geht es dir? – Nicht so gut. 3. Das Essen in der Kantine ist gar nicht schlecht. 4. Du kommst immer zu spät! – Das stimmt nicht …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • nicht — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Ich werde sie nicht besuchen. • Nicht schlecht, danke. • Edinburgh ist nicht in Deutschland …   Deutsch Wörterbuch

  • nicht — Adv. (Grundstufe) drückt eine Verneinung aus Beispiele: Ich will nicht ins Theater gehen. Sie schläft nicht mehr. Kollokation: nicht schlecht …   Extremes Deutsch

  • nicht — nicht; weiss·nicht·wo; fore·nicht; …   English syllables

  • nicht — nicht: Das heute als Adverb verwendete Wort (mhd. niht, ahd. niwiht) ist aus ahd. ni ‹eo› wiht »nicht ‹irgend›etwas« entstanden. Die Negativpartikel ahd. ni steckt z. B. auch in ↑ nein und ↑ nie (vgl. ↑ un...); über ahd. eo, io »immer,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • nicht — Ptkl std. (8. Jh.), mhd. niht, ahd. niowiht, niwiht u.ä., as. neowiht u.ä. Stammwort Zusammengerückt aus * ne aiwin wihtes (Negationspartikel + je + Wicht), also nicht eines Wesens , auch in ae. nāwiht, nōwiht u.ä. Einfacher gt. ni waihts. Die… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.